Freitag, 11. April 2014

Der Helfer in der Not !!!
Hallo zusammen ich hatte nun seit 9 Wochen eine sehr starke viruelle Bronchitis mit sehr starkem Hustenreiz der oberen Atemwege der mit nix wegzubekommen war habe sämtliche Chemiebomben vom Arzt bekommen nix hat dem Reiz den gar ausgemacht -Atmadisc,Paracodin N,Hustenblocker USW alles Mist das hat mir alles nichts geholfen bis ich vor 3 Tagen die Saltpipe gekauft habe weil mich der Hustenreiz bald in den Wahnsinn getrieben hat ich habe die Salzpfeife 3mal benutzt und der Reiz war weg benutze das Teil jetzt 3 Tage und bin beschwerdefrei ich kann’s nicht glauben aber die Saltpipe funktioniert wirklich ich kann wieder Atmen ohne Reiz und habe wieder volles Lungenvolumen unglaublich aber wahr einfach spitze nur zu empfehlen LG der Pfeifenmacher

——————————————————————————–

Gesendet: Donnerstag, 17. Juli 2008 16:11
An: info@saltpipe.de
Betreff: Allergie

Sehr geehrter Herr Lauko,

ich möchte Ihnen kurz über meine Erfahrung mit der SaltPipe berichten.
Seit vielen Jahren litt ich sehr unter einer Frühblüher-Allergie. Meine
Beschwerden, Jucken in den Augen, Schnupfen und vor allem Schmerzen im
Hals, wurden auch nicht nach viermaligen
Desensibilisierungs-Spritzenkuren gelindert.

Nun benutzte ich erstmals ab Februar d.J. die SaltPipe. Ich kann
erfreulicherweise sagen, dass  alle Beschwerden bis auf ein Minimum
zurückgingen.  So  ein  schönes  Frühjahr habe ich schon lange nicht
mehr erlebt.  Ich  bin dankbar, auf dieses “Wunderding” gestoßen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Erika Smalla

——————————————————————————–

Bericht über das neue Produkt „SaltPipe” in Ihrem O2-Report Ausgabe 1/2004

Sehr geehrter Herr Bachowski,
ich habe seit 4 Jahren schwere Atemwegsprobleme und bin mittlerweile bei COPD 4 angelangt. Nachdem ich letztes Jahr im September die Anzeige über das neue Produkt „SaltPipe” in Ihrem 02-Report gelesen hatte, habe ich mir sofort eine SaltPipe bestellt und benutze sie seitdem regelmäßig. Während eines Krankenhausaufenthaltes fiel einer Krankenschwester meine SaltPipe aus der Hand und das Porzellan zerbrach, woraufhin ich sofort aus dem Krankenhaus Herrn Lauko anrief und um schnellste Lieferung einer neuen SaltPipe bat, da ich ohne diese nicht mehr sein wollte. Seit ich die SaltPipe regelmäßig benutze, brauche ich keinerlei Mittel mehr zum Abhusten. Die SaltPipe tut mir unheimlich gut und verhilft mir zu besserem Atmen. Die Anwendung ist kinderleicht, die Pflege unkompliziert und das natürliche Salzprodukt absolut unschädlich. Die handliche Größe ermöglicht es mir, die SaltPipe bei jeder Gelegenheit zu benutzen, ob beim Lesen oder Fernsehen, wann immer ich will, ich brauche kein Wasser und keinen Strom, die SaltPipe ist jederzeit „einsatzbereit”, ganz ohne Vorbereitungen.
Da mir die SaltPipe so unheimlich gut tut, möchte ich mit diesem Brief allen meinen Leidensgenossen meine Erfahrungen mit der SaltPipe mitteilen und kann allen nur empfehlen, sich eine SaltPipe zu besorgen und diese dann auch regelmäßig anzuwenden. Ich bin von diesem außerordentlichen Produkt absolut überzeugt und möchte meine SaltPipe nicht mehr missen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meinen Brief in Ihrem nächsten 02-Report als sogenannten „Leserbrief abdrucken würden, damit alle, die den 02-Report lesen, von meinen positiven Erfahrungen profitieren können.
Für Ihre Bemühungen herzlichen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Anneliese Wolle

——————————————————————————–

Dankbrief

Ich möchte im Namen den Mitglieder des Vereins für an Asthma leidende Kinder unser Dank ausrichten für an unser Verein angebotene SaltPipe Inhalationsgerät.

Die 4 Geräte, die Herr István Dobos Vorsteher der All-Hy Kommanditgesellschaft zu uns zukommen lassen hat haben wir an schweren Asthma leidende Kinder geschenkt, wo die atemwegische Symptomen dominant waren. Von unseren Mitgliedern haben viele das Gerät im Fachgeschäft von All-Hy Kommanditgesellschaft gekauft. Nach 1-3 monatigen Gebrauch haben unsere kleine Kranke von bedeutenden Verbesserung berichtet. Die Eltern haben von der Verminderung der erstickende atemwegische Symptome, der saisonell oder pereniell bestehende Heuschnupfen und des Husten in der Nacht berichtet. Viele konnten ihre Inhalationsmedikamente oder ihre Antihistamin Portion vermindern oder weglassen.

Ich interpretiere Ihnen den Dank den Eltern der Kinder die die SaltPipe benutzen. Sie bedanken sich für dieses wunderbares Gerät, durch das das Lebensniveau der Kinder verbessern werden konnte.

Mit der Hoffnung, dass unsere weitere Zusammenarbeit weiter bestehen wird, werden wir von unseren Programmen Sie fortdauernd informieren und Sie, als Sponsorenfirma jedes Mal erwähnen.

Ich wünsche Ihnen zu Ihrer weiteren Arbeit viel Erfolg!
Im Name des Vereins für die Heilung den an Asthma leidenden Kindern

Miskolc, am 15.01.2004-02-16

Enikő Szedlák
Presidentin H-3501 Miskolc, Szentpéteri kapu 76.
GYEK Pulmologisch Fachordinationsraum

——————————————————————————–

Ich bin 27 Jahre alt und ich leide seit meinen teenager-Jahren an Allergien. Ich niese von Katzenhaare, Graspollen, Heu und natürlich von der klassischen Ambrosie und von deren Genossern. Ausserdem bleibt meine Nase beim Putzen auch nicht trocken. Seit einiger Zeit jucken auch meine Augen im Sommer, was von Sommer zu Sommer immer unerträgbarer wird und kann mit dem gewohnten Augentropfen auch nicht mehr behandelt werden. Im Winter ist die Situation etwas besser, die Symptome sind schwächer.
Meine Gesichte mit der SaltPipe hat diesen Sommer begonnen. Wir waren in Croatien im Urlaub, und ich war für zwei Wochen Symptomenfrei. Ich habe es sehr genossen. Ich habe in den Nationalparken nicht geniest, ich habe wegen der Hitze mit den Pollen auch keine Probleme gehabt, aber sobald wir nach Hause gekommen sind, hat alles von Vorne angefangen. Dann habe ich erstmal daran gedacht, dass das Salz, die salzig- dampfige Luft die Ursache für alles sein konnte! Die Entdeckung hat die Tat verfolgt und ich habe bewusst Produkte aufgesucht, deren Betrieb mit dem Salz im Zusammenhang ist. Meine erste Gedanke war, dass ich ein Salzinhalator kaufen werde, wusste aber nicht, ob sowas egsistiert. Ich wurde dann enttäuscht, als ich den Preis den Inhalatoren gesehen habe. Die Gesundheit ist aber am wichtigsten und ist nicht mit Geld zu bezahlen.
Kurz und Gut habe ich letztendlich nach viel Nachdenken und Vorschungsarbeit die SaltPipe gewählt und es hat funktioniert! Ich benutze sie seit 9 Tagen und ist sehr gut standgehalten. Bisher, wenn ich zu meinen Eltern nach Hause gefahren bin, habe ich öfter geniest , meine Nase war ständig verstoppt und das alles hat angefangen immer quälesischer zu sein. Zeitweise musste ich sogar Medikamente nehmen, wenn ich bei meinen Eltern war. An diesem Wochenende habe ich meine Eltern besucht und meine Nase ist nicht gelaufen, habe nicht geniest. Morgens habe ich keine Halzschmerzen mehr, die aber in den letzten Zeiten dauernd waren, meine Atemwege sind sauber, und ich kann durch meine Nase atmen.
Ich kann die zweite Testzeitperiode kaum erwarten, den Frühling und den Sommer! Und ich bin gespannt, ob die Pfeife neben dem Niesen auch das Augenjucken bewältigen kann, was leider diesen Sommer unerträglich war. Ich hoffe sehr, dass die SaltPipe auch dann gut einschlagen wird. Ich nenne sie “Seehauch”. Vielen Dank an die Hersteller und Erfinder und natürlich an dia Natur! Ich werde sie für alle empfehlen, und das habe ich schon getan! Ich wünsche Ihnen gute Arbeit!

Mit Freundlichen Grüssen:
Noémi Szijj, Balatonboglár

——————————————————————————–

Ich möchte meinen Dank für die SaltPipe ausrichten. Ich leide seit 20 Jahren an schweren Allergien und dadurch an noch schwereren Asthma. Ich musste ständig Medikamente nehmen und Steroidenpfeife benutzen. Die brauche ich nicht mehr, seit ich die SaltPipe kaufen konnte! Es ist ein grosses Wunder, dass ich von meinen Erstickungsanfälle befreit wurde! Aber ich möchte mit allem teilen wie ich mich heile, wenn ich mich erkälte und mein Halz so entzündet wird, dass ich kaum schlucken kann. Schön langsam zernage ich einige Gewürznelke , davon vergeht die Halsentzündung. Es kommt natürlich in 1-2 Tagen runter auf meine Luftröhre, und dann kommt die SaltPipe. Ich benutze sie für eine Woche und vergeht die Halsentzündung, der Husten und die Erstickungsanfälle erscheinen nicht mal. Seitdem ich von einem Arzt von Gewürznelek gehört habe ( ewiger Dank an ihn auch!) und ich die SaltPipe gekauft habe, brauche ich kein Antibiotikum und keine Medikamente mehr, und ich habe die ständig und fallweise gebrauchliche Astmapfeifen weggeworfen.

Danke nochmals für die wundertätige SaltPipe!!

Edit Szatmári, Budapest

——————————————————————————–

Geehrte Firma, die die SaltPipe vertreibt,

ich möchte Ihnen meinen Dank für die SaltPipe ausrichten. Ich leide an Allergien schon seit fast 3 Jahren, besonders am Ende des Sommers und meine Symptome verstärken sich ständig.
Ich habe viel über die SaltPipe gehört und gelesen, aber ich habe mich nicht getraut daran zu glauben, so habe ich sie nicht gekauft. Am Anfang September habe ich eine Sendung über die SaltPipe im Radio Civil gehört und man konnte sie auch gewinnen. Ich hatte doppeltes Glück gehabt, da ich die SaltPipe gewonnen habe und seitdem ich sie benutze, haben meine Symptome nachgelassen.
Ich möchte nochmals meinen Dank für die SaltPipe ausrichten.

Mit Freundlichen Grüssen:
Anna Kisházi

——————————————————————————–

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit grosser Ehre und Liebe möchte ich mich für die geschickene SaltPipe bedanken. Ich bitte den segen Gotes an Sie und an die Mithelfer. Es gibt noch gutmütige Menschen, die einer ganz alleinlebender alter Frau geholfen haben. Es ist sehr angenehm, sie zu benutzen, am Anfang musste ich viel spucken von den vielen Aufreissen, aber ich wurde symptomenlos. Ich bedanke mich nochmals für Ihre Hilfe. Zu ihrer weiteren Arbeit wünsche ich sehr gute Gesundheit und viel Erfolg.

Mezőcsát, am 19.09.2003.

Mit Freundlichen Grüssen:
Mit Freundlichen Grüssen:
Wwe.Dávidné Hatvani
Mezőcsát

——————————————————————————–

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit werde ich Ihnen unsere Erfahrungen mit der SaltPipe mitteilen.
Seit meine Kinder (Gerda und Gábor) sie benutzen husten sie sich schneller und einfacher aus. Wegen ihrer Grundkrankheit sind ihre Atemmuskeln schwach, deswegen was uns Husten bedeutet ist ihnen harte Arbeit. Gerda hustet tagsüber, Gábor nachtsüber. Früher haben wir fast jeden Tag Bronchusdilalator benutzt, seitdem sie die SaltPipe benutzen daurt der Husten kürzer und ist leichter. Es gibt, dass wir den Bronchusdilalator für zwei Wochen nicht zu benutzen brauchen. Unser Gefühl ist, dass sie uns viel hilft.

Herzlichen Dank nochmals für ihre Hilfe!

Mit Freundlichen Grüsse:
János Világos

——————————————————————————–

Liebe Freunde,

nachdem ich ihr Website gesehen habe kann ich nicht viel Neues sagen. Ich bin Musiker, Sänger. Die Insel (ex-Schülerinsel, ex-Pepsi-Insel, ich weiss nicht wie es jetzt genannt wird) hat meine übliche Allergien hervorgerufen. Es gibt nihts besseres als der mit Pollen gemischtem Staub:)))
Ich habe die Insel am Mittwoch verlassen-am letzten Tag. Ich war der stolze Besitzer von allen Symptomen der “Insel Krankheiten” ( Nasenlauf, Stimme=0, die Lunge ist erstmal wässerig, dann blutet sie, u.s.w:))) …aber am Samstag ist Konzert. Meine kleine Frau hat sich entschieden, dass wir es versuchen.

Heute ist Sonntag früh. Ich habe während des Konzertes ohne Pause gesungen, jetzt huste ich nicht und bin nicht heiser.

Ich habe die SALTPIPE nur für einen Tag benutzt.

Die jenigen, die daran zweifeln sollten mir ein e-mail schreiben:
saddie@wicca.hu
Wenn es Wundermittel gegen Allergie gibt, ist es das!

Alles Gute
Saddie LaMort
Revulotion!
Sänger

——————————————————————————–

Sehr geehrte Fa. SaltPipe,

ich danke Dir und deiner Firma, dass ihr mir ermöglicht habt den symptomenlosen Zustand meiner asthmatischen Krankheit. Seit 3 Jahren nehme ich jede Mengen von Medikamente. Diese sind steroidische “fifte” durch sie ich 15 kilo zugenommen habe. Ich kann mir vorstellen was diese Art von Behandlung langfristig in der Konstitution verursacht. Ich habe die Anzeige in der Zeitung gesehen und ich habe mir die SaltPipe zwar skeptisch aber hoffnungsvoll angeschaut. Erstickung ist schlecht! Was auch immer diesen Zustand verändert ist goldenwert. Als ich die SaltPipe gekauft habe, habe ich alle Medikamente weggelassen. Ich wollte mich überzeugen wozu die SaltPipe selbständig fähig ist.
Meine Damen und Herren, es ist ein Wunder!
In dem alten Zustand meiner Krankheit mit Befunden Beweisen und ich kann jetzt überall beweisen, dass ich mit der Benutzung der SaltPipe symptomenlos bin, ich treibe sogar Sport. Danke SALTPIPE!

Budapest, am 06.02.2003.
Tamás Tomori

——————————————————————————–

Seitdem ich die SaltPipe gekauft habe sind in meiner gesundheitlichen Zustand grosse Veränderungen geschehen. Seit meiner Kinderzeit habe ich an chronischen, durch die Ärzte nur symptomatisch heilbaren obere atemwegische Krankheit gelitten. Asthmatische Erstickungsanfälle, schwere Ambrosie Allergie, ständig Hals- und Mandelentzündungen haben meine Tage mit allen Symptomen der Erkältung begleitet. Das ständige Kranksein hat meine Konstitution und mein Immunsystem abgeschwächt. Es hat meine Anpassung zum noramlen Leben kampfreich gemacht. Als Erwachsene hat es jede Menge Konflikte am Arbeitsplatz verursacht, da ich wegen meiner Krankheit viel abwesend gewesen bin. Ich benutze die SaltPipe seit Juli 2001, ich habe die Gebrauchsanweisung konsequent eingehalten. In der ersten Zeitperiode habe ich sie täglich mehrere Stunden benutzt. Das Ergebnis ist für mich unglaublich wunderbar. Ich bin gesund geworden, meine Konstitution und tragfähigkeit wurde von Tag zu Tag stärker. Als Merkwürdigkeit möchte ich erwähnen, dass die SaltPipe den Husten und die Anschlämmung der Grippe auch heilen kann. Sie normalisiert das Atmen und löst den dicken Answurf in den Atemwegen auf auch ohne Medikamente. So verkürzert sie die Dauer der Krankheit und verschnellert die Genesung. Ich möchte die Möglichkeit ausnutzen meinen Dank an die Erfinder und die Vertrieber der SaltPipe auszurichten, die mit vieljährigen Erfahrung die SaltPipe entwickelt und zu mir zukommen lassen haben.

Miklós Takács
Budapest
28.01.2003.

——————————————————————————–

Ich möchte über unsere Erfahrungen der Benutzung der SaltPipe berichten:

Ich habe die SaltPipe für meine 78 jährige Mutter gekauft, die seit mehreren jahren schon an atemwegischen Krankheiten gelitten hat, was vom Rauchen kam. Ihr Geräusper hat sie nicht mal nachtsüber sich ausruhen lassen, da sie sich mehrmals wach wurde, weil sie sich von der ansammelten Anschlämmungen befreien musste. Ihr Hören wurde auch schlechter wegen den in den Atemwegen ansammelnden Anschlämmungen. Um ihre Beschwerden zu mildern haben wir mehrmals Medikamentenbehandlungen und Inhalierung probiert, aber nichts hat geholfen. Mit der Benutzung der SaltPipe was sie täglich mehrmals für 10-15 Minuten benutzt- nach einer Woche sind ihre Nächte ruhig, sie wacht nicht auf und ihr Geräusper ist auch nicht mehr so intensiv wie vorher. Ob sie glauben oder nicht sie sagt, dass ihr Hören wird durch die Pfeife auch besser. Ihre Auswurfentstehung ist auch geringer worden. Wir waren am Sonntag nicht zu Hause, so könnte sie die Pfeife nicht benutzen. Sie hat den Anfall schon Montag früh gefühlt, da die ansammelnde Anschlämmungen haben sie mehr irritiert, als wenn sie die Pfeife tagsüber benutzt. Das sind unsere Erfahrungen nach 2 Wochen, aber ich bin schon dankbar den ERFINDER, weil sie meine Mutter von mehrjährigen Unangenehmlichkeiten befreit haben.

Vielen Dank!
Mit Freundlichen Grüsse
Erika Rákos
Budapest

——————————————————————————–

Ich leide schon seit mehr als 15 Jahren an Ambrosie- und Stauballergien. Meine Asthmaanfälle kommen trotz Medikamentenbehandlungen von August bis Ende Oktober vor. Ich habe angefangen die SaltPipe Anfang September zu benutzen. Danach habe ich die Benutzung der Inhalatoren langsam herabmindert und vor dem Ende der Saison habe ich die Medikamente ganz weggelassen. Ich benutze sie verläufig auch noch heute.
Ich kann die SaltPipe für alle die an Allergien leiden nur empfehlen.

Andrea Nagyné Major
Nagykáta
28.11.2002.

——————————————————————————–

Ich möchte, dass alle erfahren was für eine grosse Hilfe mir die SaltPipe ist. Ich benutze sie seit zirka einem Monat täglich für zweimal 20 Minuten. Vor 10 Jahren als Komplikation einer Lungenentzündung haben bei mir Lungenbronchus Probleme erschienen. Seitdem muss ich Diaphyllint nehmen. Seitdem ich die Luft durch die segensvollen Salzkristalle einatme und durch die Nase ausatme konnte ich meinen Medikamentendosis herabmindern. Merkwürdig aber meine Stockschnupfen haben ganz aufgehört. Bei meiner letzten Grippe vor nicht so langer Zeit hat sich die unangenehme Atemnot sich nicht gemeldet, die mich aber schon seit 10 Jahren verfolgt hat. Während der Grippe habe ich diese wunderbare Minihöhle 3-4 mal täglich benutzt.
Ich denke, dass das Bewusstsein, dass man dieses kleines Gerät jederzeit benutzen kann, mit dem sie die Lunge reinigen können und sie die Symptome der Grippe schneller vergessen können, auch für Anderen ein Sicherheitsgefühl geben könnte.
Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit!

Zsoltné Petheő
Budapest

——————————————————————————–

Meine 13 jährige Tochter leidet an einer seltsamer und häftig verläufende Allergie. Sie erstickt von dem Gerüchen von Farben, Desodoren und andere dicke, starke Geräuche. Sie war mehrmals nach zum Kehlenödem. Bei diesen Fällen wurde sie mit Krankenwagen von der Schule ins Heim Pál Krankenhaus gebracht. Ein Bekannter hat uns mit der SaltPipe im Juni 2001 bekannt gemacht, was uns die ruhige Wochentage ermöglicht hat. Meine Tochter kommt seitdem nicht mehr in diesen schweren Zustand, da ihr Ersticken aufgehört, ihre Anfälle sich lichten haben und wurden viel milder und behandelbarer. Sie sagt den für uns am erschrekendsten Satz immer seltener: ” Es stinkt” nach dem wir von den gegebenen Platz flüchten mussten, wir mussten den Krankenwagen auch nicht rufen. Wir nehmen die SaltPipe in die Hand, die wir immer bei uns halten, und durch die atmend hören die Probleme in einegen Minuten auf.

Vielen Dank!
Alexandra Széles
Budapest,14 Jahre

——————————————————————————–

Unser 14 jähriger Sohn leidet seit seinem 3. Lebensjahr an Pollen- und Spätsommerpflanzenallergien. Die SaltPipe, die wir im Sommer 2002 gekauft haben hat sein Leben verändert, da sie den diesjährigen Asthma-Saison ohne Antihitamin durchgemacht hat. Seine Grippe und sein Husten haben wesentlich nachgelassen. Der Verbrauch des Gerätes kostet nur wenig Zeit, da er sie hier zu Hause während Lernen, Fernsehen und Lesen benutzten kann. Es ist eine grosse finanzielle Erleichterung statt Medikamente und Nasenspray mir Augentropfen keufen zu müssen. Wir hoffen, dass die SaltPipe auch den kommenden Blütenstaubsaison erleichtern wird.

Áron Kántor, 14 Jähriger Schüler und seine Eltern

——————————————————————————–

Ich habe noch von den in 2001 hergestellte experimentale SaltPipen ein Stück bekommen, die ich seitdem benutze. Ich leide seit zirka 8 Jahren an Allergien. Ich habe viele homeopatische Mittel und Medikamente genommen, die die gewünschte Wirkung nicht erreicht haben. Seitdem ich die SaltPipe benutze brauche ich keine Medikamente mehr zu nehmen, meine Symptomen haben sich auf minimal verringert. Dieses Jahr habe ich sie weniger benutzt, aber in dem Ambrosiesaison habe ich die Gebrauchsanweisung gefolgt und sie täglich für 20 Minuten benutzt. Dem zu danken ist nur 15-20% meiner Allergie hervorgekommen. Ich bin Ihnen sehr dankbar für dieses grossartiges kleines Gerät.

Judit Kaspár
Budapest, 30 Jahre

——————————————————————————–

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe das von Ihnen erfundene und hergestellte Produkt im September 2002 auf Duna TV gesehen. Sie wurden auch vorgestellt als die Erfinder, Hersteller und Vertreiber der SaltPipe. Die in der Sendung ertönte Informationen haben mir sehr gefallen und ich habe mir vorgenommen mir eins zu bestellen. Gestalten sie mir in einigen Sätzen zu erklären, warum es mir eine grosse Freude war von der Sapzpfeife zu hören.

Mein Name ist Béla Murdok, und ich bin 63 Jahre alt. Ich wohne in Tata mit meiner Frau in unserem Einfamilienhaus. Ich leide schon seit Jahren an asthmatischen Allergien verfolgt mit Husten und Räuspern.
Bei Temperaturenveränderungen, wenn ich mich in mein Auto gesetzt und die Klimaanlage angemacht habe sind meine Beschwerden mit Niesen und Husten verfolgt wieder vorgekommen. Nach 25 Jahren Aussetzung rauche ich seit 5 Jahren wieder. Mit meinen Beschwerden habe ich schon mehrere Ärzte, Homeopaten und Allergienuntersuchungen aufgesucht, aber es scheint alles um sonst gewesen zu sein.

Am 04.10.2002. habe ich die von Ihnen früher bestellte SaltPipe erhalten, die ich seitdem regelmäßig (täglich) benutze. In dieser kurzer Zeit habe ich erfahren, dass meine Hustenanfälle Früh Morgens fast ganz verschwunden geworden sind. Die Niesen- und Hustensymptomen im Auto sind auch geringer geworden. Ich finde die von Ihnen erfundene und entwickelte SaltPipe wunderbar, die ich seitdem so sehr liebgewonnen habe, dass ich eine auch für mein Enkelkind bestellen werde, das als 20 Jähriger seit Jahren an Staub-, Pollen- und Ambrosienallergien leidet.

Ich bedanke mich sehr für Ihre Arbeit, mit der Sie die SaltPipe entwickelt haben! Ich finde, dass noch viele an den gleichen Symptomen leiden wie ich, unabhängig vom Alter und Geschlecht. Ich wünsche denen Ihr Produkt kennenzulernen!

Mit Freundlichen Grüssen
Béla Murdok
2890 Tata
am 25. 03. 2003.

——————————————————————————–

Mein Name ist Péter Kern, ich bin 28 Jähriger Unternehmer. Ich leide zeit zirka 20 Jahren an eine sehr intensive Allergie, was – wie es später bei den ärztlihen Untersuchungen rausgekommen ist – auf verschiedene Tierhaare und auf Blumenstaub zurückzuführen ist. Die Symptomen melden sich jeden Sommer für etwa 2 Monaten intensiv, in anderen Zeitperioden mit verschiedener Planmäßigkeit. Ich habe die SaltPipe in März 2002 erhalten um sie zu testen. Ich habe sie täglich für etwa 20 Minuten regelmäßig benutzt, aber in verschiedenen Zeitprioden (z.B. abends vor dem Computer, tagsüber beim Fahren, u.s.w.). Hauptsache war die täglich 20 minutige Benutzung. Am Anfang des Sommers sind die regelmäßige Anfälle ganz verschwunden, ich habe eigentlich den ganzen Sommersymptomenlos verbracht. Die Winterzeitperiode konnte ich auch allergiefrei machen. Die SaltPipe hat meine Allergie verschwunden lassen.
Ich benutze sie auch noch heute mit der oben erwähnten Regelmäßigkeit und ich kann aussagen, dass – Dank an die SaltPipe – meine Allergie der Vergangenheit gehört.

Péter Kern

——————————————————————————–

Sehr geehrte Leiter des G.m.b.H.,

über die SaltPipe, die wir mit dem Zeichnungswettbewerb gewonnen haben, haben wir die folgende Meinung: unsere Tochter benutzt sie beim Fernsehen, sie nimmt sie gerne in die Hand, sie ist gegen Husten besonders wirksam. Dank der SaltPipe mussten wir eine Gliederpuppenvorstellung nicht absagen, weil sie das kleine Gerät in dem dunklen Zuschauerraum unauffällig aus der Tasche gezogen hat und sie hat schon bei dem losgehenden Husten angefangen sie zu benutzen, so hat sie die Vorstellung nicht gestört und konnte einfacher atmen. Wir haben sie sehr liebgewonnen und sind sehr dankbar, dass wir eine SaltPipe haben können, so haben wir schon zwei in der Familie. Langsam kommen wir zu den Punkt, wo Alle in der Familie eine SaltPipe haben werden, da sie die lange verschnupfte Tage erleichtert und als eine Art von Ergänzung den Medikamenten existiert.

Mit Freundlichen Grüssen,

die Mutter von Tímea Gáspár

25.03.2003.

——————————————————————————–

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich melde mich aus Preßburg im Namen meiner Freundin Daniela Horváth (Lungenkrebs, linke Seite ausoperiert worden), der Sie im Januar 2003 eine SaltPipe geschenkt haben. Vielen Dank nochmals für den edler Tat.
Wir schreiben Ihnen einige Sätze über unsere Erfahrungen. Ich möchte Sie fragen, ob wir die von Ihnen bekommene Preisermäßigung wieder in Ansspruch nähmen könnten wenn wir die Gelegenheit haben wieder in Budapest Medikamente einkaufen zu können (da Daniela dauernd über zehn braucht)? Ich danke schon im voraus für Ihre Antwort!
Die Erfahrungen, die Daniela mit der SaltPipe hatte:
Anfang der Benutzung: 15.01.2003.
1-4. Tag: 2×5 Minuten Beatmung, irratabeler Husten. Nach dem dritten Tag häufig flüssiger durchschaubar Nasenauswurf.
5-7. Tag: 2×10 Minuten Beatmung, ab den 6. Tag mehrmaler Aushusten von kattarhalischen Auswurf, fallweise leichte Halsschmerzen.
Ab den 8. Tag 2×20 Minuten Beatmung, das Tropfen des farbloses Nasenauswurfes ist ständig, manchmal kommt Halsempfindlichkeit vor, was aber nach dem Husten verschwindet. Nach zirka 30 tätigen Verbrauch hat der Auchusten des Kattarhs aufgehört. Das Atmen ist im allgemein besser geworden. Neben der SaltPipe verdampfen wir Eukalyptus und sie macht täglich Beatmungsübungen.

08.03.2003.
Alzbeta Podzemna
Preßburg